Spielberichte
 
vom Sonntag, 10.11.2019 19:10
SG Innernzell/Schoefweg II - TSV Lindberg 6:2
Was fuer ein Schlussakt in der Kreisklasse Regen! 350 Zuschauer in Innernzell sahen am Sonntagnachmittag ein spannendes und brisantes Kreisklassenspiel – mit einem ueberraschenden Ausgang: Mit 6:2 besiegte die heimische SG Innernzell/Schoefweg II Spitzenreiter Lindberg und hat nun einen Sieben-Punkte-Vorsprung auf die Abstiegszone. Lindberg verpasste es dagegen, seinen Vorsprung an der Spitze auszubauen und ist weiter punktgleich mit Verfolger Kirchberg.
Schon in der zweiten Minute geht die Heimelf durch ein Tor von Spielertrainer Manuel Schwankl in Fuehrung. Lindberg bleibt immer wieder gefaehrlich, aber Innernzell zeigt insgesamt eine herausragende Mannschaftsleistung und siegt am Ende verdient. Bemerkenswert: Weil SG-Spieler Benjamin Fischer nach einer Diskussion mit Schiedsrichter Leonhard Burghartswieser (Bodenmais) die rote Karte sieht (51.), spielt Innernzell fast eine Haelfte lang in Unterzahl. Tore: 1:0 Manuel Schwankl (2.); 2:0 Fabian Albrecht (23.); 2:1 Maximilian Gell (51.); 3:1 Sebastian Koelbl (54.); 3:2 Marco Blechinger (75.); 4:2 Fabian Albrecht (75.); 5:2 Sebastian Koelbl (77.); 6:2 Sebastian Koelbl (82./Elfmeter); Rot: Benjamin Fischer (I./51.); SR Leonhard Burghartswieser (Bodenmais); 350 Zuschauer.
Quelle: heimatsport.de
 
vom Sonntag, 03.11.2019 19:57
Lindberg - Arnbruck 3:0
Bis zur Halbzeit war Lindberg die tonangebende Mannschaft, nutzte aber ihre Chancen nicht für eine hoehere Fuehrung. Auch weil Arnbruck vor dem Tor harmlos blieb, ist der Sieg fuer Lindberg verdient. Tore: 1:0, 2:0 Marco Blechinger (16., 60.); 3:0 Lucas Fischer (89./Elfmeter); SR Alexander Greilinger (Winzer); 180.
Quelle: heimatsport.de
 
vom Montag, 28.10.2019 06:59
Klingenbrunn - Lindberg 0:1
Ein verdienter Sieg der Gaeste, die ueber 90 Minuten spielerisch Vorteile hatten. Der heimische TSV glich dies mit grosser Lauf- und Kampfbereitschaft aus. Auch nach dem 0:1 stecke die Heimelf nicht auf und erarbeitete sich noch einige Chancen. Tor: Sebastian Marchl (65.); Gelb-Rot: Rene Bauer (K./85.); SR Andreas Mueller (Blaibach); 250.
Quelle: heimatsport.de
 
vom Sonntag, 20.10.2019 19:22
Lindberg - Kollnburg 7:3
Ein verdienter Heimsieg der Lindberger. Ueberragender Mann: Sebastian Marchl, der einen Sechserpack schnuerte! Tore: 1:0 Sebastian Marchl (13.); 1:1 Roland Geiger (24.); 2:1 Marchl (31.); 2:2 Michael Baier (49.); 3:2, 4:2, 5:2 Marchl (51., 64., 67.); 5:3 Moritz Klostermeier (85.); 6:3 Marchl (87.); 7:3 Martin Schreder (90.+1); SR Thomas Wagner (TV Freyung); 120 Zuschauer.
Quelle: heimatsport.de
 
vom Sonntag, 06.10.2019 21:05
Lindberg - Kirchdorf-Eppenschlag 6:0
Mit der ersten Chance ging Lindberg durch Sebastian Marchl in Fuehrung. Wenig spaeter erhoehte der gleiche Spieler per Elfmeter auf 2:0. Die Heimelf erhoehte danach den Spielstand in schoener Regelmaessigkeit. Am Ende ein ungefaehrdeter und auch in der Hoehe verdienter Sieg der Heimmannschaft gegen ueberforderte Kirchdorfer. Tore: 1:0, 2:0 Sebastian Marchl (8., 16.); 3:0 Marco Blechinger (19.); 4:0 Johannes Gell (47.); 5:0 Marchl (75.); 6:0 Felix Schoenhofer (Eigentor/80.); SR Ernst Greil (SV Geigant); 110 Zuschauer
Quelle: heimatsport.de
 
vom Montag, 30.09.2019 07:07
Regen II - Lindberg 1:6
In einer schwachen Anfangsphase gelang den Gaesten aus Lindberg in kuerzester Zeit drei Tore. Der TSV Regen erzielte in der 17. Minute den Anschlusstreffer zum 1:3. Jedoch war Lindberg weiter spielangebend. Ein deutlicher und verdienter Sieg der Gaeste. Tore: 0:1 Martin Schreder (6.); 0:2, 0:3 Sebastian Marchl (10., 15.); 1:3 Stefan Geiger (17.); 1:4 Marco Blechinger (40.); 1:5 Marchl (65.); 1:6 Maximilian Gell (85.); SR Martin Primbs (Haselbach); 130.
Quelle: heimatsport.de
 
vom Sonntag, 22.09.2019 20:35
Lindberg - March 0:0
In der ersten Haelfte hatte Lindberg ein leichtes Chancenplus. Auch nach der Pause war Lindberg weiter am Druecker und hatte Chancen im Minutentakt. March hatte nur eine Chance und das waere beinahe der Siegtreffer gewesen (85.). In der Nachspielzeit sah Marchs Thomas Waschinger Gelb-Rot (90+3). Aufgrund des Spielverlaufs ein gluecklicher Punktgewinn für den Gast. SR Alexander Weinberger (SV Schoefweg); 130
Quelle: heimatsport.de
 
vom Montag, 16.09.2019 07:00
Habischried - Lindberg 3:4
In der ersten Haelfte war Lindberg die dominantere Mannschaft und ging verdient in Fuehrung zur Pause. Im zweiten Durchgang wurde Habischried staerker. Nach dem Ausgleich durch Kasyk wurde die Partie sehr intensiv und hitzig. Zu diesem Zeitpunkt waere ein Sieg in beide Richtungen moeglich gewesen. Ein Foulelfmeter in der 87. Minute verhalf den Lindbergern zum gluecklichen Sieg. Aus heimischer Sicht waere eine Punkteteilung gerecht gewesen. Tore: 0:1 Marco Blechinger (13.); 0:2 Sebastian Marchl (22.); 1:2 Julian Edenhofer (40.); 1:3 Martin Schreder (61.); 2:3, 3:3 Zdenek Kasyk (64., 67.) 3:4 Marchl (87./Foulelfmeter); Gelb-Rot: Lucas Fischer (L./80.); Tobias Kollmer (H./86.); SR Alexander Frensch (Osterhofen); 150.
Quelle: heimatsport.de
 
vom Sonntag, 08.09.2019 22:47
Lindberg - Bischofsmais 1:2
Bischofsmais ging nach 40 Minuten mit einem schoen geschossenen Freistoss von Marco Pledl in Fuehrung. Nach 50 Minuten folgte dann das 2:0 durch einen Abstauber von Daniel Potempa. Ab der 72. Minute waren die Gaeste in Unterzahl, da Manuel Kraus Gelb-Rot sah. Und die Heimelf erzielte durch Lucas Fischer den Anschlusstreffer. Ab der 81. Minute dann sogar nur noch zu neunt, auch Kevin Koelbl musste mit Gelb-Rot vom Platz. Lindberg drueckte nun, Bischofsmais konterte und bekam in der 90. Minute einen Elfmeter zugesprochen, den die Gaeste allerdings verschossen. Bischofsmais hat mit Kampf die drei Punkte verteidigt. Lindberg haette sich aufgrund der zweiten Halbzeit einen Punkt verdient. Tore: 0:1 Marco Pledl (40.); 0:2 Daniel Potempa (49.); 1:2 Lucas Fischer (75.); Gelb-Rot: Manuel Kraus (B./72.); Kevin Koelbl (B./81.); SR Alexander Lorenz (Miltach); 250.
Quelle: heimatsport.de
 
vom Sonntag, 01.09.2019 22:04
Kirchberg i.W. - Lindberg 2:4
In diesem Spitzenspiel, wo sich Tabellenfuehrer und direkter Verfolger gegenueber standen, sahen die 280 Zuschauer, wie Lindberg durch Sebastian Marchl bereits in der zweiten Minute in Fuehrung ging. Nur wenige Minuten spaeter war es wieder Marchl, der fuer die Gaeste traf. Das 1:2 kam durch ein Eigentor von Lukas Fischer per missgluecktem Kopfball zustande. In der ersten Spielhaelfte waren die Gaeste die spielbestimmende Elf mit den besseren Chancen. Kurz nach Wiederanpfiff schaffte Kirchberg durch Sebastian Trauner den Ausgleich, der kurz daraufhin nach einer Standardsituation den Ball nur knapp am Tor vorbeikoepfte. Kirchberg hatte daraufhin etwas mehr Spielanteile, die gefaehrlicheren Chancen hatte aber der Gast. Der Sieg der Gaeste ist aufgrund der besseren Chancen verdient. Tore: 0:1, 0:2 Sebastian Marchl (2., 10.), 1:2 Eigentor (13), 2:2 Sebastian Trauner (51.), 2:3 Maximilian Gell (90.), 2:4 Leander Kopp (94.); SR Bernhard Schmalzbauer (Innernzell); 280.
Quelle: heimatsport.de
 
vom Sonntag, 18.08.2019 20:15
Untermitterdorf - Lindberg 0:2
Untermitterdorf zeigte seine bisher beste Saisonleistung, belohnte sich dafuer aber nicht. Waehrend der FC einige gute Gelegenheiten vergab, markierte Armando Schreder in der 63. Minute mit einem Sonntagsschuss in den Winkel die Fuehrung fuer die Gaeste. Sebastian Marchl schloss in der Schlussminute einen Konter zum 0:2-Endstand ab. SR Manuel Piermeier (WSV St. Englmar); 150.
Quelle: heimatsport.de
 
vom Freitag, 16.08.2019 08:24
Lindberg - Patersdorf 2:1
Verdienter Sieg fuer den Gastgeber, der ein klares Chanceplus hatte. Tore: 1:0 Marco Blechinger (3.); 2:0 Sebastian Marchl (45+1.); 2:1 Manuel Kauer (68.). Gelb-Rot: Tobias Bauer (Patersdorf, 78.). SR Toni Kuster (Preying). 150.
Quelle: heimatsport.de
 
vom Montag, 12.08.2019 13:32
Lindberg - SG Teisnach/Gotteszell 3:1
Nach kampfbetonter erster Halbzeit und Rueckstand konnte sich Lindberg in der 2. Haelfte steigern und verdientermassen die Punkte behalten. Ein leichtes Plus an guten Chancen - u.a. vergab Sebastian Marchl aus fuenf Metern - brachte den Gastgebern nichts ein, im Gegenteil: Die SG fuehrte durch einen berechtigten Foulfelfmeter (Florian Hinkofer/40.). Nach ueber einer Stunde war nur noch Lindberg am Zug, die SG versuchte zu kontern. Aber durch einen lupenreinen Hattrick (66., 73., 90.) von Sebastian Marchl "bunkerten" die Gastgeber die Zaehler. SR Johann Eckerl (Preming).
Quelle: heimatsport.de
 
vom Sonntag, 04.08.2019 22:11
Arnbruck - Lindberg 1:10
Tore: 0:1 Sebastian Marchl (20.); 0:2 Dominik Probst (27.); 0:3 Armando Schreder (28.); 0:4, 0:5, 0:6 Sebastian Marchl (36., 48., 54.); 0:7 Eigentor Thomas Neppl (56.); 0:8 Marko Blechinger (58.); 1:8 Mirko Sturm (61.); 1:9 Martin Schreder (80.); 1:10 Sebastian Marchl (82.). SR Roland Riedel (Deggenau). 50.
Quelle: heimatsport.de
 
vom Sonntag, 28.07.2019 21:20
Lindberg - Klingenbrunn 1:4
In einer chancenarmen ersten Halbzeit ging der TSV Klingenbrunn in Fuehrung - Michael Wilhelm traf mit einem Freistoss (19.). Die Lindberger Antwort kam in Form des Ausgleichstreffers durch Lukas Fischer (31.), aber ein Missverstaendnis in der Gastgeber-Abwehr nutzte Stefan Steinhauser zum 2:1 (32). Daniel Wilhelm stellte nach schoener Kombination auf 3:1 fuer den Gast (53.) ehe Josef Kaufmann den Deckel draufmachte (90.). Trotz zweier gelb-roter Karten gegen Klingenbrunn (Michael Koenig 55. und Rene Bauer 80.) gelang Lindberg keine Resultatsverbesserung mehr. SR Fabian Blahetek (Untergriesbach); 150.
Quelle: heimatsport.de
 
vom Sonntag, 21.07.2019 19:37
Kollnburg - Lindberg 3:4
In einem torreichen Eroeffnungsspiel der Kreisklasse Regen behielt der Gast verdient mit 4:3 die Oberhand. Bereits in der Anfangsphase erspielte sich der Gast sehr gute Torchancen und ging verdient in Fuehrung. Wenig spaeter nutzte Roland Geiger eine Unachtsamkeit der Gaesteabwehr zum Ausgleich. Der Gast ging erneut durch den selben Spielzug mit 2:1 in Fuehrung den Geiger wiederum mit der naechsten Aktion egalisierte. Das 2:3 fiel durch einen Eckball indem die Hausherren alles andere als gut aussahen. Baier hatte die hochkaraetige Moeglichkeit zum 3:3 – vertaendelte aber den Ball, als er alleine auf den Torwart zu lief. Mitte der 1. Halbzeit erhoehten die Gaeste auf 4:2 – wieder mit einem identischer Spielzug. Nach der Halbzeit hatte der Gast Moeglichkeiten der Heimelf den endgueltigen Knockout zu besorgen. Bastian Brem erzielte durch ein Standardtor den 3:4-Anschlusstreffer und wenig spaeter steuerte Weidlich alleine auf das Tor zu aber der Gaestetorwart parierte bravouroes. Alles in allem ein hochverdienter Erfolg des TSV Lindberg, der wesentlich gefaelliger und gefaehrlicher spielte. Der heimische SV muss in den naechsten Spielen eine Schippe drauf legen, um moeglichst bald etwas zaehlbares auf die Habenseite zu bringen. Tore: 0:1 Marco Blechinger (3.); 1:1 Roland Geiger (12.); 1:2 Sebastian Marchl (17.); 2:2 Geiger (18.); 2:3/2:4 Lucas Fischer (24./30.); 3:4 Bastian Brem (73.). SR Paul Brem (Bodenmais); 120.
Quelle: heimatsport.de
 
ltere Spielberichte ...

 
Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt   

©  2004 Turn- und Sportverein Lindberg von 1950 e.V.